Aussenplätze

Alonia: 100 qm großer, runder Platz unter den alten Eichen. Gestampfte Erde und Sand bilden den Boden. Besonders geeignet ist dieser Platz für Morgenübungen, Rituale, Tanz. Stromanschluss für Musikgerät und Beleuchtung ist vorhanden. Alonia heißt Dreschplatz. Ganz in unserer Nähe gibt es noch Reste eines Dreschplatzes auf dem auch in früheren Zeiten getanzt wurde. Wir haben diese Idee aufgegriffen, und uns so mit der Vergangenheit und den alten Kräften der Insel verbunden.

Labyrinth: Seit Jahrtausenden bauen Menschen in aller Welt Labyrinthe. Wir nahmen das Labyrinth von Kreta zum Vorbild. Neun Tonnen von Flüssen und vom Meer geschliffene Steine geben unserem Labyrinth die Kraft der Erde von Lesvos. Seit Mai 2004 wird es regelmäßig betanzt und begangen und so verbinden wir uns mit den alten Traditionen und Ritualen.

Terrasse Dorfplatz: Eine Mauer aus alten Natursteinen und Ziegeln, mit Nischen und einem Brunnen, bildet den Schutz nach Süden. Die 2002 gepflanzte Platane spendet lebendigen Schatten und Sitzgruppen laden ein zu Gesprächen, zum Lesen und Schreiben oder am Abend zum Wein mit der wunderbaren Kulisse des nächtlichen Molivos mit der angestrahlten Burg.

      aussenplatz_neu