Erdtempel

Der Erdtempel des Milelja-Inselgarten ist ein Bauwerk besonderer Art, dessen Schönheit sich nicht auf den ersten Blick erschließt. Äußerlich zeigt er sich schlicht:. Ein Rundbau, zwei Drittel in der Erde, ein Drittel darüber. Das teilweise mit Markisenstoff abgedeckte Mandala-dach gibt durch eine kreisrunde Öffnung in der Mitte den Blick zum Himmel frei.  Die schlichte Gestaltung setzt sich innen fort. Ein Erdehüter-Kristall in der Mitte des Raumes, drei in die Wand eingelassene Nischen für Kerzen und Räucherwerk. Eine umlaufende Bank aus Zedernholz lädt zum Sitzen ein.

Die Besonderheit: Das Gebäude ist nach den Gesetzen der Harmonik, einer der vielen Entdeckungen des griechischen Philosophen und Mathematikers Pythagoras, errichtet. Das bedeutet: Die Längenproportion einer Zahl (Intellekt) und das Klangerlebnis eines Tones (Empfindung) gehen eine messbare und gestaltbare Beziehung ein. Alle Maßeinheiten des Gebäudes sind aufeinander abgestimmt, stehen in diesem bestimmten Verhältnis (Proportion) zueinander, mit dem Ergebnis des harmonikalen Raumklanges.

Irini wurde in einem Channeling im November 2010 darauf hingewiesen, dass der Erdtempel nach diesem Gesetz errichtet werden soll.  Der Klang-Architekt Reinhard Senkel aus Leutkirch in Deutschland fertigte die Konstruktionszeichnungen, ein deutscher Zimmermann aus Freiburg das Dach. Viele Informationen wurden aus der geistigen Welt auch zu der übrigen Gestaltung des Raumes gegeben, Irini aufgefordert, das Geschehen an der Baustelle verbunden mit den Channelings und ihren eigenen Prozessen zu protokollieren. Mehr Einzelheiten dazu finden Sie In dem gerade im Spirit Rainbow Verlag erschienen Buch „Ich wirke durch dich“.

Unsere Gäste schätzen den Erdtempel zum Meditieren, Tönen, Singen und Tanzen. Manche Gruppen beginnen auch hier mit der Vorstellungsrunde.

               

 

 

Tanzen und Singen im Erdtempel
Video ansehen  IMG_1901